Die neue DSGVO und die Auswirkungen auf das BW / BI-System

Die neue EU Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) tritt am 25. Mai 2018 in Kraft. Unternehmen und ihre komplexen Systeme - nicht nur im Personalbereich mit besonders schützenswerten Daten -  stehen daher vor einer besonderen Herausforderung. Um Geldbußen bei Verstößen zu vermeiden haben die Unternehmen eine besondere Verpflichtung, sich auf diesen Termin vorzubereiten.

Auch für das SAP-Business Warehouse (BW) / Business-Intelligence (BI)-System gilt die neue DSGVO. Diese erfordert eine Analyse des gesamten BW-/BI-Prozesses – die fachlichen Anforderungen sowie die technischen Restriktionen sind hier in Einklang zu bringen, da man sich ansonsten bei Auswertungen und Analysemöglichkeiten einschränken würde. Wichtig ist, die auf die DSGVO wirkenden Bausteine so zusammen zu stellen, dass die gesetzlichen Regelungen eingehalten werden.

Die sumarumAG bietet Ihnen die umfassende fachliche als auch technische Beratung: Von der Checkliste zur Einführung eines BW/BI-Systems, über den Workflow von der Berichtsanforderung bis zur Berichtsveröffentlichung, zu Verfahrenverzeichnissen und zur Archivierung und Löschung von personenbezogenen Daten im Quellsystem bis hin zu Rollen- und Berechtigungskonzepten, Navigationsstrukturen, Betriebskonzepten und technischen Möglichkeiten der Anonymisierung / Pseudonymisierung sowie einem individuellem BW/BI-Archiv.

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen!

vertrieb@sumarum.com
Tel.:  +49 341-989833-94

Zurück